sFacebook für Unternehmer wird teurer. Die Datenschutzbestimmungen werden intensiver. Und dann noch die ganze Zeit diese schlechten Medienaufrufe. Trotzdem sind immer noch zahlreiche Unternehmen und deren Kunden auf Facebook.

 

Was nun? Weitermachen oder weiterziehen?

 

Es scheint, wer am meisten in soziale Medien investieren kann, überlebt das große Marketing Rennen. Die Konkurrenz wird größer und der Markt drückt. Alternative Strategien sprießen wie Unkraut aus dem Boden und werden an jeder Ecke angeboten.

Ob neue soziale Medien, Marketer oder Automatisation. Die Auswahl ist groß, um Facebook als Ganzes oder nur den persönlichen Umgang zu umgehen. Aber auch hier gilt, wer am meisten investieren kann, ist eine Länge voraus.

 

Doch auch wenn einige den blauen Riesen satthaben, sollte eines klar sein: Facebook war und wird noch immer das größte und vor allem einflussreichste soziale Netzwerk sein. Die Zahlen sprechen einfach für sich. Facebook ist Social Media Plattform Nummer 1, weltweit. Dabei sind die Zahlen in den letzten 12 Monaten weiterhin um 10 % gestiegen. Das macht rund 2,7 Billionen Nutzer pro Monat. 3,8 Millionen in der Schweiz.

 

Facebook zu vernachlässigen oder aufzugeben wäre ein Schuss in das eigene Knie. Eine Facebook Seite gehört mittlerweile zu jedem Unternehmen dazu. Genauso wie die eigene, professionelle Website. Das sind die Grundvoraussetzungen einer guten Marketingstrategie.

Und das erwarten die Kunden auch.

Nach einer ausgiebigen und detaillierten Zielgruppenanalyse sollte klar sein, wo sich die Kunden aufhalten und abholen lassen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit auch auf Facebook.

 

Mit der richtigen Strategie lässt sich so einiges an Potenzial aus Facebook holen. Wer diese Chance nicht nutzt, macht sie sich selbst zum Fluch.

 

Doch einmal richtig investiert, beschert Ihnen Facebook Kaufanreize, Leads und Neukunden im Handumdrehen.

 

Vergessen Sie nicht, Ihre Konkurrenten sind Online.

Wo sind Sie?

Kontaktieren Sie uns!

14 + 4 =

Pin It on Pinterest

Share This