FJ Marketing Solutions GmbH | Marketing Automatisierung, Online Marketing und Social Media Agentur – alles aus einer Hand! https://fjmarketing.ch Wir machen „Marketing Automation“. Fri, 18 Sep 2020 09:46:39 +0000 de-DE hourly 1 https://fjmarketing.ch/wp-content/uploads/2019/07/cropped-JB-LOGO-ORIG19-SYMBOL-32x32.png FJ Marketing Solutions GmbH | Marketing Automatisierung, Online Marketing und Social Media Agentur – alles aus einer Hand! https://fjmarketing.ch 32 32 10 atemberaubende Trafficquellen https://fjmarketing.ch/2020/09/02/10-atemberaubende-trafficquellen/ Wed, 02 Sep 2020 19:12:04 +0000 https://fjmarketing.ch/?p=7703

10 atemberaubende Trafficquellen

Kennst du das auch?

 

Selbstständige, Unternehmer und Vertriebler kennen das Problem: Die ewige, zeitraubende Suche nach Kunden. Online Marketing hat sich als ideal herauskristallisiert, wenn es darum geht, schnell an grosse Menschenmassen heranzutreten. Mittlerweile sind alle Menschen online zu finden. Von Grundschülern bis zu Greisen: Es sind alle im Internet unterwegs und können stets optimals erreicht werden, wenn man weiss, wie das geht.

Wir haben daher die 10 ergiebigsten Trafficquellen für dich zusammengefasst.

  1. 1. Kommentiere als Erster auf branchennahen Blogs

Unser erster Tipp bezieht sich auf Blogs, die von deinen Mitbewerbern aber auch Freunden und Gleichgesinnten regelmässig veröffentlicht werden. Wenn du es schaffst, bei jeder neuen Veröffentlichung gleich den ersten Kommentar zu hinterlassen, der auch noch hochwertigen Content für alle anderen Leser bereithält, dann ist das die perfekte Chance, um andere auf dich aufmerksam zu machen. Du kannst nämlich bei jedem deiner hinterlassenen Kommentare stets deine Webseite beziehungsweise deinen eigenen Blog namentlich hinterlassen. Das Schöne ist, wenn der Blog, auf dem du den Kommentar hinterlassen hast, hoch ranken sollte, bist du ebenfalls der Nutznießer an dem hohen Ranking und wirst für lange Zeit an der Stelle bleiben. Wenn du es dann noch schaffst, als einer der ersten zu kommentieren, bist du auch hier ganz weit oben. Viele Blogs haben die Funktion, dass du dich per E-Mail benachrichtigen lassen kannst, wenn der Blogschreiber einen neuen Artikel veröffentlich hat.

2. Suche nach Blogs, deren Verfasser Kommentare auf deinem Blog hinterlassen haben

 

Das gleiche gilt natürlich auch im Umkehrschluss: Die zweite atemberaubende Trafficquelle findest du, indem du dir die Kommentare unter deinen eigenen Blogs anschaust. Die gleiche Strategie wie aus Punkt 1 wenden nämlich auch andere an. Auf diese Weise findest du weitere Blogschreiber, unter deren Blogs du dann ebenfalls deine Kommentare setzen kannst. Dadurch gewinnst du mehr Interessenten.

3. Führe eine einmalige Fallstudie durch und teile deine Ergebnisse

 

 

Präsentiere deine Expertise und führe eine einzigartige Fallstudie durch. Die Ergebnisse teilst du dann mit deinen Lesern. Dies verschafft dir eine große Autorität und wirkungsvollen Expertenstatus. Das Schöne ist, dass solche Fallstudien grossen Anklang finden. Du wirst auf diese Weise bekannter und dein Content wird in Fachkreisen sowie bei deinen Kunden fleißig verbreitet.

 

4. Scanne deinen Blog und danke den Leuten, die kommentiert haben

 

Kommentiere ebenfalls die Kommentare deiner Leserschaft. Am besten mit freundlichen und konstruktiven Worten. Auch, wenn du einmal kritisiert werden solltest, bleibe freundlich. Das macht dich sympathisch. Menschen, die einem sympathisch sind, vertraut man. Vertrauen verkauft.

5. Gib Kommentare in relevanten Foren deiner Nische ab

 

Suche nach Onlineforen und kommentiere hier fleißig zu den Punkten, zu denen du gutes Wissen beitragen kannst. Ein guter Tipp ist, hier nach deinen Keywords auf Google zu suchen und das Forum mit dem Beitrag, der zuerst bei der Keywordsuche rankt, auszuwählen. Dies kann möglicherweise ein Beitrag sein, der schon ein paar Jahre alt ist. Aber er ist so relevant für deinen Suchbegriff, dass er gleich als erstes angezeigt wird. Hier kannst du einfach noch deinen „Senf“ dazugeben.

6. Sammle E-Mailadressen deiner Interessenten

 

Ein Altbekanntes und stets bewährtes Marketinginstrument ist das Sammeln von Emailadressen potenzieller Kunden. Newsletter zu versenden ist billig und erreicht deine Fans direkt. Die Öffnungsraten von Emails können – je nach Nische und interessanter Betreffzeile – zwischen 20 und 35% schwanken. Versende regelmässig aber nicht zu häufig guten Content und hol deine Fans somit immer wieder auf deine Webseite zurück.

7. Schreibe qualitativ hochwertige Gastbeiträge für Blogs mit Expertenstatus

 

 

Suche dir Blogs, die von Experten geführt werden und schreibe den Experten an. Bitte ihn, einen Gastbeitrag auf seinem Blog hinterlassen zu dürfen. Im Umkehrschluss darf er natürlich dasselbe auch auf deinem Blog tun. Wenn du die Erlaubnis bekommen hast, einen Gastbeitrag zu hinterlassen, gebe dir viel Mühe und erstelle hochwertigen Content. Du hast hier nämlich die einmalige Möglichkeit, mehr Fans zu gewinnen. Nutze dies!

 

 

8. Interviewe eine einflussreiche Person oder werde von ihr interviewt

 

Genau so gut kannst du auch einen Experten, zum Beispiel den aus Punkt 7 interviewen. Nimm dafür immer Autoritätspersonen deiner Branche, die noch etwas mehr Anerkennung oder Reichweite als Du selbst haben.

9. Facebook Anzeigen / Google Ads

 

 

Mit Facebookwerbeanzeigen hast du die ultimative Chance, schon für wenig Geld viele interessierte Menschen zu finden und sie auf deine Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Das gleiche gilt natürlich auch für Google Ads. Allerdings beachte bitte, dass kluge Leute schon zu 80% die als Anzeige markierten Suchergebnisse ignorieren.

 

 

10. Posten auf Social Media

 

Eine weiterhin sehr gute Möglichkeit, mit deinen Fans in Kontakt zu bleiben, ist das regelmässige Posten auf deinem Social Media Kanal. Wenn du es schaffst, hier einen super interessanten Beitrag zu verfassen, besteht die Chance, dass er von deinen Fans geteilt wird und somit auch weitere Menschen erreicht. Auch ein guter Tipp: Poste immer wiederkehrend in branchennahen Gruppen oder auf ähnlichen Seiten. Gehe immer dorthin, wo sich deine Kunden aufhalten. Hast du zum Beispiel ein Ladengeschäft, ist ein guter Tipp in die Ortsgruppe einzutreten. Die meisten Städte haben auf Facebook Ortsgruppen. Hier versammeln sich mitunter bis zu tausende Einwohner.

Fazit

 

Wir hoffen, dass wir dir einen guten Input für Traffic geben konnten. Wir wissen allerdings auch, wie anstrengend es ist, die ganzen Blogs und Posts zu verfassen, die Werbeanzeigen zu schalten oder das E-Mail-Marketing erfolgreich zu betreiben. Dies ist in der Regel für einen Einzelunternehmer kaum möglich, denn er muss ja auch seiner eigentlichen Arbeit nachgehen.  

Hier kommen wir ins Spiel. Wir sind ein junges aber schon sehr erfahrenes und erfolgreiches Team im Online Marketing. Wir haben uns auf Marketing Automation spezialisiert. Viele dieser aufgezählten Punkte kann man hervorragend automatisieren, was viel Zeit und Geld spart.

Wenn du ein starkes Team an deiner Seite wissen möchtest, das für dich da ist und dein Geschäft am Laufen hält, welches dir stets neue Kunden zu spielt und deinen Umsatz rasant steigen lässt, dann bist du bei FJ Marketing Solutions an der richtigen Adresse. Schau dich auf unserer Webseite um und kontaktiere uns zügig, damit wir dir eine perfekt zugeschnittene Offerte erstellen können. Der Erfolg deines Unternehmens ist uns sehr wichtig und wir tun alles dafür. Gern kannst du und auf Google suchen und dir einen Eindruck von unseren Kundenstimmen holen.

 

Herzliche Grüsse und viel Erfolg wünscht dir

dein Team von FJ Marketing Solutions

FJ Marketing
e-learning

Unsere Plattform für die Do-it-yourself-Typen. Du willst lernen, wie erfolgreiches Marketing wirklich funktioniert? Dann komme jetzt auf unsere Plattform „Hoffnung ist kein Marketingplan“. Wir bieten dir eine top Online-Ausbildung von A-Z. Lerne hier digital alles, was du wissen musst, um dich und dein Unternehmen jetzt auf die Erfolgsspur im Marketing zu bringen. Noch nie wirst du deine Zeit besser investiert haben als in die e-Learning Plattform – garantiert!

FJ Marketing
Mentoring

Unsere Mentoring Programme bringen dich in deiner Marketing- und Unternehmensstrategie weiter. Wir messen konstant deinen Erfolg und bringen dich zum Überfliegen. Mit Marketing Automation wirst du deine Konkurrenz in Lichtgeschwindigkeit überholen. Komm jetzt in unsere Mentoring Programme und profitiere von absolut geheimem Insiderwissen über die perfekte Marketingstrategie und die verblüffenden Profihacks in der automatisierten Kundengewinnung.

Kontaktieren Sie uns!

]]>
Öffnungs- und Klickraten im E-Mailversand https://fjmarketing.ch/2020/08/26/oeffnungs-und-klickraten-im-e-mailversand/ Wed, 26 Aug 2020 02:27:19 +0000 https://fjmarketing.ch/?p=7687

Öffnungs- und Klickraten im E-Mailversand

Augen auf bei der Auswertung

 

Die Kennzahlen im E-Mail-Marketing sagen Neulingen oftmals nicht eindeutig, wie ihre Kampagne performt. Dennoch sind die prozentualen Angaben sehr wichtig, um den Erfolg zu messen. Wir zeigen dir heute, auf was du bei der Auswertung deiner Kampagne achten sollst.

Durchschnittliche Öffnungsraten im E-Mail-Marketing

 

Die Öffnungsrate zeigt prozentual, wie viele Empfänger deine E-Mail geöffnet haben.

Je spezifischer die Nische und je dringender das Problem der Zielgruppe, desto höher die Öffnungsrate. Besonders bei den Special Interests, wie zum Beispiel Foto, Video, Künste oder andere Hobbys, liegt die Öffnungsrate bei weit über 35%, der Durchschnitt aller Branchen liegt bei 25%. Der Einzelhandel hat es deutlich schwerer, genauso wie Werbeagenturen, Reiseveranstalter, Küchenstudios, Elektronikhandel, Schönheitsbranche oder e-Commerce (Onlineshops). Hier können die öffnungsraten auf unter 20% fallen. Aber immerhin ist das jeder fünfte, der den Newsletter öffnet.

Durchschnittliche Klickraten im E-Mail-Marketing

 

Die Klickrate beschreibt, wie viele Empfänger, die die E-Mail geöffnet haben, ebenso einen Link oder Button in der E-Mail angeklickt haben.

Die Klickrate ist immer deutlich niedriger als die Öffnungsrate, denn nicht jeder, der die E-Mails öffnet, klickt auch auf einen Link. So lag die Klickrate bei den Special Interests bei durchschnittlich 8%. Die letzten Plätze belegen mit 2 % Klickrate wieder e-Commerce, Elektronikhandel, Schönheitsindustrie etc. Der Branchendurchschnitt liegt bei 4% Klickrate.

Wichtige weitere Kennzahlen im E-Mail-Marketing

 

Aber es gibt auch noch weitere wichtige Messzahlen bei der Analyse der Kampagne. Die Bounce Rate zum Beispiel zeigt an, wie hoch der prozentuale Anteil von nicht zugestellten -Mails ist. Hier wird zwischen Hard- und Softbounces unterschieden. Hardbounces sind E-Mail-Adressen, die noch nie erreichbar gewesen sind in der ganzen Zeit, in der die betreffende E-Mail-Adresse in deinem Verteiler ist. Soft Bounces bedeutet, dass die E-Mail nur vorübergehend nicht zustellbar ist.

Die Abmelderate zeigt an, wie hoch der prozentuale Anteil von Empfängern ist, die sich nach dem Erhalt dieser Emails vom Newsletter abgemeldet haben. Dies ist auch ein wichtiger Indikator, um zu schauen, wie relevant die Emails für deine Zielgruppe sind. Die durchschnittliche Abmelderate beträgt 0,34%.

Fazit 

 

Wir empfehlen allen Kunden, die Öffnungraten und alle anderen Parameter stets im Auge zu behalten, um den Erfolg der Kampagne beurteilen zu können. Kontaktiere uns jetzt, wenn du rundum gut betreut ins E-Mail-Marketing einsteigen möchtest und deine Klickzahlen verbessern willst. Wir kennen die besten Hebel, die du betätigen kannst, um deine E-Mail-Kampagne erfolgreich zu machen.

 Herzliche Grüsse,

Fabienne Jeanneret

CEO FJ Marketing Solutions

FJ Marketing
e-learning

Unsere Plattform für die Do-it-yourself-Typen. Du willst lernen, wie erfolgreiches Marketing wirklich funktioniert? Dann komme jetzt auf unsere Plattform „Hoffnung ist kein Marketingplan“. Wir bieten dir eine top Online-Ausbildung von A-Z. Lerne hier digital alles, was du wissen musst, um dich und dein Unternehmen jetzt auf die Erfolgsspur im Marketing zu bringen. Noch nie wirst du deine Zeit besser investiert haben als in die e-Learning Plattform – garantiert!

FJ Marketing
Mentoring

Unsere Mentoring Programme bringen dich in deiner Marketing- und Unternehmensstrategie weiter. Wir messen konstant deinen Erfolg und bringen dich zum Überfliegen. Mit Marketing Automation wirst du deine Konkurrenz in Lichtgeschwindigkeit überholen. Komm jetzt in unsere Mentoring Programme und profitiere von absolut geheimem Insiderwissen über die perfekte Marketingstrategie und die verblüffenden Profihacks in der automatisierten Kundengewinnung.

Kontaktieren Sie uns!

]]>
Was ist Marketing Automation? https://fjmarketing.ch/2020/08/12/was-ist-marketing-automation/ Wed, 12 Aug 2020 02:19:14 +0000 https://fjmarketing.ch/?p=7680

Was ist Marketing Automation?

Clevere Software

 

Bei der Marketing Automation geht es darum, Software zur Automatisierung von Marketingaktivitäten einzusetzen. Viele Marketingabteilungen automatisieren wiederholende Aufgaben wie E-Mail-Marketing, Social Media-Posting und sogar Werbekampagnen – nicht nur aus Effizienzgründen, sondern auch, um ihren Kunden ein individuelleres Erlebnis zu bieten. Die Technologie der Marketingautomatisierung macht diese Aufgaben einfacher.

So sollte Marketing Automation laufen

 

Im besten Fall ist die Marketingautomatisierung eine Kombination aus Software und Strategie. Sie sollte es dir ermöglichen, Interessenten mit personalisierten sowie nützlichen Inhalten zu versorgen, die dazu beitragen, aus Interessenten begeisterte Kunden zu machen. Durch Marketing Automation findest du die Vorlieben Der Leads heraus und kannst ihnen dann in weiteren Schritten auf sie zugeschnittene Angebote unterbreiten.

 

Aber das ist noch nicht alles. Kunden sind mehr als nur das Ergebnis einer erfolgreichen Marketingautomatisierung. Sie sollten bei allem, was du machst, im Mittelpunkt stehen, was bedeutet, dass die Marketingautomatisierung weiterhin eine wichtige Rolle in deiner Beziehung zu ihnen spielen sollte.

 

Der Kunde im Zentrum

 

Aus diesem Grund betrachten die erfolgreichsten Strategien zur Marketingautomatisierung den Kunden nicht als einen Nachgedanken am Ende eines traditionellen Trichters. Stattdessen sollten sich die Kunden im Zentrum eines Schwungrads befinden, das effizienter wird, wenn du diesem Schwungrad Kraft hinzufügst und die Reibungspunkte der Kunden reduzierst.

 

Erfolgreiche Strategien zur Marketingautomatisierung werden diese Reibung verringern und dein Schwungrad beschleunigen, so dass du deine Kundenbeziehungen auch dann noch pflegen kannst, wenn sie an den Vertrieb übergeben wurden und das Geschäft gewonnen wurde.

Was du bei Marketing Automation nicht tun solltest 

Was du auf keinen Fall tun solltest, ist E-Mailadressen für deinen Marketing Automation Funnel einzukaufen. Dies ist nur selten von langfristigem Erfolg gekrönt. Es ist immer wichtig, den potenziellen Kunden ganz am Anfang mit einer aufmerksam machenden Werbeanzeige und einem guten Angebot freiwillig anzulocken.

Die Lösung für automatisierte Kundengewinnung 

FJ Marketing Solutions ist in der Schweiz ein Spitzenreiter, wenn es darum geht, Marketing Automation gezielt einzusetzen, um die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden herauszufinden und ihnen dadurch das passende Angebot zu präsentieren. Wenn du möchtest, dass wir dir zeigen, wie du Marketing Automation für dein Business nutzen kannst, dann schreibe uns jetzt eine Nachricht an info@fjmarketing.ch oder ruf uns an unter +41275301362

 

Herzliche Grüsse und bis gleich

Deine Fabienne Jeanneret

CEO FJ Marketing Solutions

 

FJ Marketing
e-learning

Unsere Plattform für die Do-it-yourself-Typen. Du willst lernen, wie erfolgreiches Marketing wirklich funktioniert? Dann komme jetzt auf unsere Plattform „Hoffnung ist kein Marketingplan“. Wir bieten dir eine top Online-Ausbildung von A-Z. Lerne hier digital alles, was du wissen musst, um dich und dein Unternehmen jetzt auf die Erfolgsspur im Marketing zu bringen. Noch nie wirst du deine Zeit besser investiert haben als in die e-Learning Plattform – garantiert!

FJ Marketing
Mentoring

Unsere Mentoring Programme bringen dich in deiner Marketing- und Unternehmensstrategie weiter. Wir messen konstant deinen Erfolg und bringen dich zum Überfliegen. Mit Marketing Automation wirst du deine Konkurrenz in Lichtgeschwindigkeit überholen. Komm jetzt in unsere Mentoring Programme und profitiere von absolut geheimem Insiderwissen über die perfekte Marketingstrategie und die verblüffenden Profihacks in der automatisierten Kundengewinnung.

Kontaktieren Sie uns!

]]>
Erfahre alles über den CTA – Call to Action Button https://fjmarketing.ch/2020/08/05/erfahre-alles-ueber-den-cta-call-to-action-button/ Wed, 05 Aug 2020 02:14:43 +0000 https://fjmarketing.ch/?p=7671

Interessante Informationen über den CTA – Call to Action Button

Das Ziel von Call to Action

 

Marketing hat viele Ziele, eines davon ist es, Leads zu sammeln und diese in Käufer zu verwandeln. Dafür ist es unabdingbar, ihnen zu sagen, was sie tun sollen. In Kombination mit dem Imperativ ist der Call to Action also eine klare Handlungsaufforderung an den potenziellen Kunden. Es geht aber nicht immer nur ums direkte Kaufen. Oft sind es auch Aufforderungen, sich einen Gutschein zu sichern, Content zu teilen, weitere Beiträge zu lesen, einen Kommentar abzugeben, einem auf Social Media zu folgen, sich zu einem Newsletter anzumelden oder ein eBook herunterzuladen. Natürlich sollen diese aufgezählten Punkte in der Regel dazu dienen, am Ende eine kommerzielle Handlung durchzuführen.

Glasklare Aufforderung 

Was wir aber damit sagen wollen, ist, dass es unfassbar wichtig ist, den Besucher glasklar aufzufordern, etwas zu tun. In umfangreichen Marktforschungsanalysen und Tests fand man heraus, dass Menschen häufig nicht wissen, was sie tun sollen. Man muss sie also mit der Nase drauf stossen. Macht man dies nicht, so verlassen sie die Seite wieder, ohne irgendetwas getan zu haben.

Im Anschluss an den Call to Action muss dann natürlich ein Button stehen, der das wiederholt, was der Call to Action fordert. Der Call to Action Button könnte zum Beispiel so aussehen:

  • Jetzt bestellen
  • Jetzt kaufen
  • Jetzt Gutschein sichern
  • Jetzt eBook holen
  • Jetzt Webinar anschauen

Aber auch Formulierungen wie:

  • Ja, ich will das eBook haben!
  • Ja, schick mir den Gutscheincode!
  • Ja, ich will das Webinar sehen!

steigern deine Conversionrate deutlich. Führe die Menschen und zeige Ihnen, was Sie tun sollen.

 

Wiederholungen des CTA

 

Es ist sehr wichtig, dass der Call to Action mitsamt seinem Button mehrmals auf der Seite wiederholt wird. Am besten 3-mal: Oben auf der Seite, mittig und unten. Wiederholungen sind sehr wichtig so hat der potenzielle Kunde genug Gelegenheit, um die gewünschte Handlung auszuführen.

Wir hoffen, dass wir euch über den Call to Action optimal aufgeklärt haben und ihr nun wisst, wo und wie er einzusetzen ist.

Alles Gute und viel Erfolg wünscht euch

Fabienne Jeanneret

CEO – FJ Marketing Solutions

FJ Marketing
e-learning

Unsere Plattform für die Do-it-yourself-Typen. Du willst lernen, wie erfolgreiches Marketing wirklich funktioniert? Dann komme jetzt auf unsere Plattform „Hoffnung ist kein Marketingplan“. Wir bieten dir eine top Online-Ausbildung von A-Z. Lerne hier digital alles, was du wissen musst, um dich und dein Unternehmen jetzt auf die Erfolgsspur im Marketing zu bringen. Noch nie wirst du deine Zeit besser investiert haben als in die e-Learning Plattform – garantiert!

FJ Marketing
Mentoring

Unsere Mentoring Programme bringen dich in deiner Marketing- und Unternehmensstrategie weiter. Wir messen konstant deinen Erfolg und bringen dich zum Überfliegen. Mit Marketing Automation wirst du deine Konkurrenz in Lichtgeschwindigkeit überholen. Komm jetzt in unsere Mentoring Programme und profitiere von absolut geheimem Insiderwissen über die perfekte Marketingstrategie und die verblüffenden Profihacks in der automatisierten Kundengewinnung.

Kontaktieren Sie uns!

]]>
Erfolgreiches Marketing für 2021 – Ein Ausblick auf das, was wichtig sein wird https://fjmarketing.ch/2020/07/29/erfolgreiches-marketing-fuer-2021-ein-ausblick-auf-das-was-wichtig-sein-wird/ Wed, 29 Jul 2020 02:42:02 +0000 https://fjmarketing.ch/?p=7660

So verbesserst du dein Marketing in 2021

 

Wir stellen dir heute ein wichtiges Konzept für erfolgreiches Marketing im Jahr 2021 vor. Noch nie war es wichtiger für Unternehmen, jetzt verstärkt auf Online Marketing zu setzen. Viele dieser Prozesse lassen sich spielend leicht einrichten sowie automatisieren und können somit helfen, deinen Umsatz zu vervielfältigen.

Live gehen

 

Live Videos sind immer eine gute Möglichkeit, mit deinen Fans in Verbindung zu treten und dich im Gespräch zu halten. Daher empfehlen wir, wie schon in der Sichtbarkeitschallenge mehrmals erwähnt, dass du am besten einmal im Monat live gehen solltest. Mache zum Beispiel ein Unpacking, teile eine wertvolle Erfahrung mit deinen Fans oder verlose dein neuestes Produkt. Durch Live-Videos erhöht sich die Engagement-Rate deiner Fans sehr stark. Selbst die Aufzeichnungen deiner live Videos haben eine höhere Interaktionsrate als normale Posts mit Bildern oder Text. Eine erhöhte Engagementrate zeigt Facebook und Co., dass du relevant bist.

Google Voice Search

 

Die Suche über Sprache wird immer beliebter. Mittlerweile kommen fast 20% aller Googlesuchen über die Sprachsuche. Das funktioniert vor allem über Smartphones aber auch über eigens hergestellte Sprachassistenten wie Google Assistant oder Amazons Alexa. Optimiere deine Webseite also für Voice Search. Da die Sprachsuche in der Regel mehr als ein Wort betrifft, fang am besten jetzt schon an für Long Tail Keywords zu optimieren. Ausserdem zielt die Voice Search am häufigsten auf lokale Suchergebnisse, das heisst, dass du am besten auch dein Google My Business up-to-date halten solltest.

Infografiken so beliebt wie nie 

Infografiken sind bei den Nutzern so beliebt wie noch nie zuvor. Ellenlange Texte sind für die Augen sehr ermüdend und erhöhen die Abbruchrate. Du solltest deinen Lesern immer einen gewissen Mehrwert über Infografiken, Tabellen, Listen, Charts und andere Zeichnungen geben. Natürlich müssen diese auch leicht zu verstehen sein. Infografiken werden häufig gelikt und geteilt. Daher raten wir dir, die Macht dieser Marketinginstrumente nicht zu unterschätzen.

Responsive Design 

Das Aufrufen von Webseiten über Mobilgeräte nimmt immer mehr zu und auch im Jahre 2021 wird sich dies so fortsetzen. In vielen Branchen macht der Anteil von Webseitbesuchern über Smartphones bereits bis zu 70 % aus. Ein bestmögliches Responsive Design wird hier von Google und auch den Nutzern bevorzugt. Prüfe nochmal alle Webseiten und Unterseiten, die du hast, ob hier alles passt. Du investierst deine Zeit auf diese Weise vernünftig in deine Reichweite und die Zukunft deines Unternehmens.

Wenn zwei sich streiten… profitierst du! 

Google konkurriert seit jeher mit Amazon. Beide Giganten liefern sich einen unerbittlichen Krieg um Kunden. Das liegt unter anderem daran, dass Google möchte, dass Menschen über Google Shopping kaufen sollen und Amazon möchte natürlich, dass Menschen über Amazon kaufen sollen. Google hat daher jetzt die Funktion „Direct Buy“ eingeführt, um es den Nutzern noch einfacher zu machen, hier Käufe zu tätigen. Auch die Leadgenerierung ist mittlerweile immer leichter auch über Google möglich. Ob es nur noch eine Frage der Zeit sein wird, bis Google ins Affiliate Marketing einsteigt, wie einst der Gigant Amazon, bleibt abzuwarten. Um bei Google weiterhin in der Gunst zu bleiben, benutze so viele Tools wie möglich von Google und ermögliche auch deinen Besuchern den Zugriff auf diese Tools.

Influencing is still king

Influencer haben immer noch die Nase vorn. Sie erreichen über Special Interest und kleine spezielle Nischen Immer noch am besten deine Kunden. Allerdings, so konnten viele Influencer schon selbst feststellen, verlieren sie immer mehr an Reichweite. Daher ist es für dein Unternehmen wichtig, hier nicht nur auf ein oder zwei Influencer zu setzen, sondern deinen Influencer-Vertrieb weit zu streuen. Je mehr Influencer deine Produkte bewerben, umso besser. Verlasse dich nicht mehr auf einen einzigen Influencer, auch wenn dieser derzeit noch die grösste Reichweite und die meisten Fans hat.

Exclusive Membership Group

Heutzutage macht jeder Stories, um seine Fans zu unterhalten. Unser Ratschlag für erfolgreiches Marketing 2021 ist die Erstellung einer Exclusive Membership Group, in welche nur Fans eintreten, die absolut von dir begeistert sind und für die Mitgliedschaft in dieser EMG sogar Geld bezahlen. Diese Hardcore-Fans werden dann richtig mit dir interagieren und deine Botschaft zuverlässig und nachhaltig in die Weltgeschichte tragen. YouTube macht es vor, und hat eine solche Exclusive Membership Group Funktion bereits eingerichtet.

Virtual Reality

Das Thema Virtual Reality ist seit Jahren in aller Munde. Bisher ist was noch kein einschneidendes Produkt bekannt geworden. Das wird sich aber in den folgenden Monaten und Jahren ändern. Auch hier werden wir weiter die Augen offenhalten und euch darüber informieren, sobald es hier Neuigkeiten gibt. In der Virtual Reality wird es möglich sein, mit Freunden zusammen virtuell und digital einkaufen zu gehen. Ihr werdet euch zusammen in OnlineShoppingmalls treffen, bummeln und euch die Nike Sneakers kaufen, die euch gefallen. Schon kurz darauf klingelt der Paketbote an der Tür und überreicht euch die Schuhe. Das wird das Onlineeinkaufen revolutionieren. Wir sind gespannt.

 

Fazit

 

Wir hoffen, dir mit diesem Artikel einen großen Mehrwert geboten zu haben. Wir halten weiter Ausschau nach zukünftigen Trends und Richtungen, die du einschlagen solltest, um dein Unternehmen und deinen Umsatz weiter nach vorne zu bringen.

Herzliche Grüsse

FJ Marketing Solutions

– Fabienne Jeanneret –

FJ Marketing
e-learning

Unsere Plattform für die Do-it-yourself-Typen. Du willst lernen, wie erfolgreiches Marketing wirklich funktioniert? Dann komme jetzt auf unsere Plattform „Hoffnung ist kein Marketingplan“. Wir bieten dir eine top Online-Ausbildung von A-Z. Lerne hier digital alles, was du wissen musst, um dich und dein Unternehmen jetzt auf die Erfolgsspur im Marketing zu bringen. Noch nie wirst du deine Zeit besser investiert haben als in die e-Learning Plattform – garantiert!

FJ Marketing
Mentoring

Unsere Mentoring Programme bringen dich in deiner Marketing- und Unternehmensstrategie weiter. Wir messen konstant deinen Erfolg und bringen dich zum Überfliegen. Mit Marketing Automation wirst du deine Konkurrenz in Lichtgeschwindigkeit überholen. Komm jetzt in unsere Mentoring Programme und profitiere von absolut geheimem Insiderwissen über die perfekte Marketingstrategie und die verblüffenden Profihacks in der automatisierten Kundengewinnung.

Kontaktieren Sie uns!

]]>
Affiliate-Marketing für Unternehmen – jetzt Umsatz boosten! https://fjmarketing.ch/2020/06/24/affiliate-marketing-fuer-unternehmen-jetzt-umsatz-boosten/ Wed, 24 Jun 2020 02:03:59 +0000 https://fjmarketing.ch/?p=6234

Affiliate-Marketing für Unternehmen – jetzt Umsatz boosten!

 

In den hartumkämpften Märkten suchen Unternehmer ständig nach neuen Vertriebswegen und Möglichkeiten, ihre Produkte an die richtigen Zielgruppen heranzubringen.

Im Affiliate-Marketing werden Unternehmen als Merchants, Händler, Advertiser oder Verkäufer bezeichnet. Webseiten, die diese Produkte anbieten, bewerben oder abbilden, werden Puplisher, Partner oder Affiliate genannt. Affiliate bedeutet „sich jemandem anschliessen“. Menschen, die auf diesen Webseiten auf die Produkte des o. g. Unternehmen aufmerksam gemacht werden, sich dafür interessieren und auf den Link zu dem Produkt klicken, werden Leads (Interessenten) genannt. Der Publisher/Affiliate bekommt eine Provision, wenn der Lead das Produkt des Unternehmens kauft. Durch bestimmte Trackinginformationen kann genau nachgewiesen werden, welcher Lead auf einer Webseite einen Produktlink angeklickt hat.

Affiliates sind im Grunde genommen Vertriebler auf selbstständiger Basis. Früher wurde Affiliate-Marketing auch charmant Empfehlungsmarketing genannt.

Brauchst du Hilfe? 

Von unseren Kunden wissen wir, wie schwer es ist, in der gigantischen Welt des Internet-Marketings Fuss zu fassen. Alles wirkt so voller Chancen, doch findet man einfach nicht den passenden Einstieg, es hakt und klemmt an vielen Stellen. Schau dir jetzt unsere e-Learning und Mentoringprogramme an und erfahre, wie Online-Marketing wirklich geschmeidig funktioniert. Lerne die besten Profi-Hacks und Expertentipps auf unserer e-Learning-Plattform kennen.

Was macht erfolgreiches Affiliate-Marketing für Unternehmen aus?

 

Du solltest als Unternehmer darauf achten, ein Partnerprogramm zu finden, welches den Affiliates eine erfolgsbasierte, gerechte Provision ausschüttet. Nur so erwischt du einen Affiliate, der eine grosse Reichweite an das passende Publikum besitzt, das an deinen Produkten auch wirklich interessiert ist. Diese Partner sollten also eine Instagram-Seite, eine Webseite oder E-Mailliste mit Kontakten besitzen, in der die Chance besonders hoch ist, dass neue Kunden für dich generiert werden können. Natürlich versuchst du, wenn diese poteziellen Käufer auf deine eigene Webseite gelangt sind, diese in deine E-Mailliste zu bekommen. Dadurch können sie zu deinen langfristigen Kunden werden.

Was sind die Vorteile von Affiliate Marketing?

 

Da Affiliates nur bezahlt werden, wenn ihre Lead-Vermittlung erfolgreich war, sind Affiliates in vielen Fällen die besten und motiviertesten Vertriebler. Sie haben oft einen grossen Ehrgeiz, ihre Seite oder Texte so interessant und lebendig zu gestalten, da sie darüber ihr Geld verdienen. Für dich selber entstehen erst einmal keine oder nur geringe Kosten, z. B. für die Anmeldung bei einem Partnerprogramm, welches Affiliates an Unternehmen vermittelt.

Die Anzahl von Trafficquellen hat sich in den letzten Jahren stark erhöht. Nicht nur auf Webseiten kann für dein Produkt geworben werden, auch über Social-Media-Kanäle, Videoportale, Foren usw.

Was sind die Nachteile von Affiliate Marketing? 

Dadurch, dass es – wie für dein Unternehmen – auch für Affiliates immer schwieriger wird, passenden Traffic zu generieren, gibt es eventuell für deine Zielgruppe nur eine begrenzte Auswahl an Affiliates, die dazu dann noch eine zu geringe Anzahl an geeigneten, kaufbereiten Zuschauern, Fans, etc. haben. Die Konkurrenz unter den Affiliates ist stark gewachsen und Leads werden an jeder Ecke aufdringlich umworben. Auf jeder Webseite soll man sich mittels Pop-Up in Newsletter eintragen. Die E-Mail-Postfächer der Menschen werden immer voller und sie überlegen oft 3x, ob sie ihre Mailadresse schon wieder hergeben. Dazu kommt, dass viele Menschen wissen, dass gewisse Affiliates, YouTuber, Instagrammer, Nischen-, Cashback- und Vergleichsseitenbetreiber Provisionen für Klicks/Käufe bekommen und klicken daher nicht darauf.

Affiliates werben demnach immer intensiver um Leads, oft mit sehr fragwürdigen Methoden. Daher ist eines wichtig: Lieber einen guten Affiliate als 5 schlechte.

Andererseits sollte man sich nicht zu sehr auf einen Affiliate verlassen und sein Angebot etwas breiter streuen. 

Ein weiterer Nachteil ist, dass man durch Empfehlungsmarketing sein Unternehmen ein Stück weit aus seiner Hand gibt und sich eventuell von Menschen abhängig macht, die deine Produkte bewerben. Daher empfehlen wir immer, nicht nur auf Affiliatemarketing zu bauen, sondern in alle Richtungen zu schauen.

 

Welche Ziele hat Affiliate-Marketing?

 

Wenn du denkst, dass es nur um den Produktverkauf im Affiliate-Marketing geht, dann liegst du grundsätzlich richtig. Allerdings können Affiliates noch für ganz andere Vorhaben tätig werden, z. B.:

  • Registrierungen auf der Webseite
  • Download von pdfs, Checklisten oder Software
  • App-Installationen
  • Kontaktanfragen für Beratungsangebote
  • Newslettereintragungen

Du solltest dich immer Fragen, ob deine Marge so hoch ist, dass du davon noch 10-20 % Provision an den Affiliate auszahlen kannst.

Ausserdem ist es hilfreich, wenn du selbst recherchierst, auf welchen Webseiten/Blogs/Medien sich deine Zielgruppe herumtreibt, ob dein Produkt eher online oder offline gekauft wird, ob du vielleicht doch lieber nur an E-Mailadressen interessiert bist. Versuche, hier Affiliates ausfindig zu machen oder zeige deinen Affiliates deine Rechercheergebnisse, sodass sie schneller wissen, wo sie suchen können.

Ob du zum Beispiel auf deiner eigenen Webseite um Affiliates wirbst oder sogar dein eigenes Affiliateprogramm anbietest, oder ob du deine Produkte auf Amazon anbietest, musst du vorher genau durchkalkulieren.

Amazon betreibt sehr erfolgreiches Affiliatemarketing. Unter anderem ist Amazon dadurch zu dem Giganten geworden, der es heute ist. Dieses Vertriebsmodell ist aber nicht für jedes Unternehmen/Produkt geeignet.

Fazit

Überdenke vor dem Start die wichtigen Punkte, die wir dir genannt haben. Dazu überlege, ob sich Affiliate in deiner Branche überhaupt lohnt oder ob es nicht andere, geeignetere Werbemethoden gibt. Schaue vielleicht mal, wie und wo deine Konkurrenz wirbt? Vielleicht wird dir dadurch alles ein wenig mehr bewusst.

Viel Erfolg wünscht dir das Team von

FJ Marketing Solutions

FJ Marketing
e-learning

Unsere Plattform für die Do-it-yourself-Typen. Du willst lernen, wie erfolgreiches Marketing wirklich funktioniert? Dann komme jetzt auf unsere Plattform „Hoffnung ist kein Marketingplan“. Wir bieten dir eine top Online-Ausbildung von A-Z. Lerne hier digital alles, was du wissen musst, um dich und dein Unternehmen jetzt auf die Erfolgsspur im Marketing zu bringen. Noch nie wirst du deine Zeit besser investiert haben als in die e-Learning Plattform – garantiert!

FJ Marketing
Mentoring

Unsere Mentoring Programme bringen dich in deiner Marketing- und Unternehmensstrategie weiter. Wir messen konstant deinen Erfolg und bringen dich zum Überfliegen. Mit Marketing Automation wirst du deine Konkurrenz in Lichtgeschwindigkeit überholen. Komm jetzt in unsere Mentoring Programme und profitiere von absolut geheimem Insiderwissen über die perfekte Marketingstrategie und die verblüffenden Profihacks in der automatisierten Kundengewinnung.

Kontaktiere uns!

]]>
Der perfekte Werbetext: 10 elegante Schritte, wie du Kunden magisch anziehst https://fjmarketing.ch/2020/06/17/der-perfekte-werbetext-10-elegante-schritte-wie-du-kunden-magisch-anziehst/ Wed, 17 Jun 2020 02:59:44 +0000 https://fjmarketing.ch/?p=6073

Der perfekte Werbetext

Schritt 1: Fang an!

Texten ist ein kontinuierlicher Prozess, der sich an gesprochener Sprache orientieren sollte. Niemand liest Werbetexte, die an Korrespondenz erinnern. Schreibe einen Werbetext immer so, als würdest du an einen guten Freund schreiben. Entspanne dich vor dem Schreiben, dann fliesst der Text ganz automatisch aus deinem Kopf über die Hände in den Computer. So entstehen Schreibblockaden gar nicht erst.

 

Schritt 2: Achte auf die Satzlänge

Beachte: Kurze, klare einfache Sätze, die aus Nomen, Verben und Objekten bestehen, sind für die Leser am leichtesten zu lesen und zu verstehen. Weniger ist wirklich mehr. Halte die Sätze so kurz wie möglich. Maximal 14 Wörter und nur ein Gedanke pro Satz. Vermeide Schachtelsätze, Partizipialkonstruktionen und zu viele Nebensätze.

Schritt 3: Achte auf kurze Worte

Kurze Wörter und Sätze erkennen wir wie ein Bild. Entferne deshalb alle Wortmonster aus deinen Texten. Teile diese mithilfe des Genitivs, trenne durch Bindestriche oder suche Synonyme. Überflüssige Silben und Passive sind ungünstig zum lesen.

Schritt 4: Benutze die richtigen Worte

„Lesen ist wie Kopfkino“ – schreibe deshalb so konkret und anschaulich wie möglich. Schreibe aktiv, setze bildhafte Verben ein und nutze dabei einen lebhaften Wortschatz. Erzeuge durch deine Sprache Bilder! Jedes Verb löst andere Assoziationen aus, vergleiche: „schlendern“ oder „stolzieren“. Versuche außerdem, Hilfsverben zu vermeiden. Zusätzlicher Bonus: Bei Fachzielgruppen deren Wortschatz einsetzen. Dafür ist in der Regel eine Keywordrecherche nötig.

Schritt 5: Metaphern und bildhafte Vergleiche

 Ein Werbemittel kann durch die richtige Wortwahl Bilder im Gehirn des Lesers abrufen. Deshalb: Schreibe bildhaft und setze Metaphern (bildhafte Übertragungen, bei denen zwei Wörter miteinander verbunden werden, z. B. „Wüstenschiff“) und Gleichnisse (neben dem Bild wird auch die Sache genannt, z.B. „Wenn Kamele wie Wüstenschiffe…“) sowie Vergleiche und vergleichende Wortverbindungen (z.B. „federleicht“) ein.

Aber Achtung: zu viele Metaphern machen deinen Werbetext zu poetisch. Andere Möglichkeit: Setze dein Angebot richtig „ins Bild“ und mache dein Produkt persönlich (z.B. „Meisterkoch“ statt Kochbuch).

Schritt 6: Fachbegriffe, Fremdwörter und Abkürzungen

Mache dir beim Schreiben von Werbetexten bewusst: Dein Leser muss die Texte und das, was du ihm vermitteln willst, verstehen, wenn eine Reaktion/Wirkung stattfinden soll. Deshalb: Achtung bei allen Fach– und Fremdwörtern! Was in deiner Firma geläufig ist, kann Anderen unbekannt sein. Erkläre die Vorteile für den Leser lieber in einfacher, klarer Sprache. Dasselbe gilt bei Modeworten. Diese sind modischen Trends unterworfen und werden nicht von allen Lesern verstanden – oder, noch schlimmer, falsch verstanden. Vermeide ausserdem Abkürzungen, diese führen schnell zu Irrtümern oder Unverständnis.

Schritt 7: Schreibe nicht um den heissen Brei

Schreibe so konkret wie möglich. „20 Gramm“ ist eine Angabe, die deinem Leser wesentlich mehr verrät als einfach nur „leicht“. Besonders in Angebots- und Artikeltexten sind konkrete Angaben sehr wichtig, schon allein wegen dem rechtlichen Hintergrund. Doch beachte: Einmal gegebene Versprechen musst du einhalten!

Schritt 8: Werde persönlich und versetze dich in die Lage des Lesers

Ein absolutes Muss: Sprich deine Leser namentlich an. Schreibe aus Kundensicht! Zusätzlich kann dein Text durch den richtigen Einsatz von Pronomen noch persönlicher werden. Wichtig ist, dass du eine Beziehung zwischen Leser und Angebot herstellst. Nutze deshalb immer wieder die Wörtchen „Sie“, „Ihnen“, „Ihr“ anstatt „ich“ und „wir“. Schreibe so: „Hier sehen Sie Ihr neues Fahrrad“ und nicht „Hier sehen Sie unser neues Fahrrad“.

Schritt 9: Bleib konkret und einfach

Vergiss nicht: Auch wenn deine Zielgruppe im Beruf komplizierteste Texte lesen – ein Werbetext sollte einfach und klar sein. Deshalb: keine komplizierten Satzkonstruktionen, einfache und klare Sprache. Schreibe jedoch nicht dümmlich, sondern kurz, konkret und präzise.

Schritt 10: Nenne deine Referenzen

Referenzen erhöhen die Wirksamkeit deiner Texte. Im Dialog zwischen Leser und Absender erscheint nun eine dritte Person und unterstützt deine Angaben durch ein authentisches Testimonial. Sammele deshalb positive Feedbacks, präsentiere Buchrezensionen, Expertenmeinungen zu deinen Produkten.

Bonus-Schritt 11: Am Ende steht das Fazit

Mache es deinem Leser so einfach wie möglich. Fasse für ihn alle Vorteile nochmals in einer Übersicht zusammen. Wiederholungen, die für Klarheit sorgen, sind nicht schädlich. Nutze neben Bildern, Tabellen, Grafiken Fettdruck und Unterstreichungen, um Wichtiges zu hervorzuheben.

Bonus-Schritt 12: Versetze dich in den Leser und konzentriere dich auf seine Probleme und Wünsche

Hilf dem Leser durch eine klare Struktur, die vielen Einzelinformationen richtig einzuordnen. Dabei helfen Headlines und Bilder. Vermittele deinem Leser Vorteile kundenbezogen. Nach Möglichkeit sollte der Hauptvorteil bereits auf dem Titel erscheinen. Überlege dir: Wodurch profitiert der Kunde hier am meisten?

Fazit:

Optimiere mit dieser kleinen Hilfe deine Werbetexte step-by-step und denke immer daran: Aus Sicht des Kunden schreiben, was will er? Bedenke auch: Dein Kunde hat nicht viel Zeit und möchte innerhalb von 3 Sekunden wissen, ob ihm das Produkt schneller und einfacher zum Ziel bringt als die Konkurrenzprodukte. Um ihn dann zum kaufen zu bringen, fordere ihn mit einem CTA (Call-to-Action) Button auf, einen Kauf zu tätigen. „Bestelle jetzt…“. Du wirst schon nach kurzer Zeit feststellen, wie deine Umsätze steigen, wenn du sich an diese Schritte hältst.

Viel Erfolg wünscht dir das Team von www.fjmarketing.ch.

FJ Marketing
e-learning

Unsere Plattform für die Do-it-yourself-Typen. Du willst lernen, wie erfolgreiches Marketing wirklich funktioniert? Dann komme jetzt auf unsere Plattform „Hoffnung ist kein Marketingplan“. Wir bieten dir eine top Online-Ausbildung von A-Z. Lerne hier digital alles, was du wissen musst, um dich und dein Unternehmen jetzt auf die Erfolgsspur im Marketing zu bringen. Noch nie wirst du deine Zeit besser investiert haben als in die e-Learning Plattform – garantiert!

FJ Marketing
Mentoring

Unsere Mentoring Programme bringen dich in deiner Marketing- und Unternehmensstrategie weiter. Wir messen konstant deinen Erfolg und bringen dich zum Überfliegen. Mit Marketing Automation wirst du deine Konkurrenz in Lichtgeschwindigkeit überholen. Komm jetzt in unsere Mentoring Programme und profitiere von absolut geheimem Insiderwissen über die perfekte Marketingstrategie und die verblüffenden Profihacks in der automatisierten Kundengewinnung.

Kontaktieren Sie uns!

]]>
Bumper Ads auf Youtube – die 6 genialen Vorteile für Werbetreibende (und Zuschauer!) https://fjmarketing.ch/2020/06/10/bumper-ads-auf-youtube-die-6-genialen-vorteile-fuer-werbetreibende-und-zuschauer/ Wed, 10 Jun 2020 02:39:43 +0000 https://fjmarketing.ch/?p=6039

Bumper Ads auf Youtube – die 6 genialen Vorteile für Werbetreibende (und Zuschauer!)

Seit über 10 Jahren gibt es sie auf YouTube: Werbung.

Wo die Plattform am Beginn ihrer Entstehung nur eine Video-Ansammlung von Privatpersonen war, ist sie – dank wachsender Beliebtheit – mittlerweile zu einer der weltgrössten Werbeplattformen geworden: 15 Milliarden USD betrug der Umsatz, der durch Werbung erzielt werden konnte.

YouTube ist hochkommerziell geworden und bietet dank 1,9 Milliarden Nutzer pro Tag auch ein grosses Publikum für Werbetreibende jedweder Branche.

Täglich werden eine Milliarde Stunden an Videos angeschaut. Videos sind die die beliebtesten Medien in der ganzen Social Media Welt, gefolgt von Bildern und Texten. Eine super Gelegenheit, dass auch du dort einsteigen solltest.

YouTube ermöglicht nicht nur, dass du dir einen eigenen Kanal mit vielen Fans aufbauen kannst, du kannst auch gleichzeitig Werbung schalten, um auf deine Produkte/Dienstleistungen aufmerksam zu machen.

Allerdings, und das wissen wir alle, kann geschaltete Werbung in vielen Fällen als störend empfunden werden, selbst, wenn sie die richtige Zielgruppe trifft. Man möchte doch nur das Video gucken, auf welches man geklickt hat. Schlimmer wird es dazu, wenn man die Werbung nicht nach 5 Sekunden, wie es auf YouTube üblich ist, wegdrücken kann und den Werbeclip ganze 20 Sekunden anschauen muss. Die Folge? Der Werbetreibende zieht den Unmut der Zuschauer auf sich und prägt sich negativ bei den Zuschauern ein.

Die Lösung? Bumper-Ads!

Bumper-Ads sind kundenfreundlich! Ja, genau, richtig gelesen: Bumper-Ads sind ideal für deine potenzielle Kunden. Und dadurch natürlich auch für dich und dein Unternehmen! Warum? Das erfährst du jetzt hier:

Was sind Bumper-Ads?

Bumper-Ads sind kurze und nicht überspringbare Werbeanzeigen, die vor YouTube Videos geschaltet werden. Dies hat die folgenden sechs Vorteile:

1. Brand Awareness & Vertrauen + Sympathie aufbauen

In der Regel dienen die Bumper-Ads dazu, deine Markenbekanntheit zu steigern. Viel Zeit für eine Produktbewerbung hast du nicht. Das ist aber auch gar nicht schlimm, denn wichtig sind die Bumper-Ads in erster Linie, um die Menschen auf die Existenz deines Unternehmens und für was es steht, aufmerksam zu machen. Oder auch, um dich immer wieder mal in das Gedächtnis der Kunden zu kommen. Wiederholungen sorgen für immer bessere Einprägsamkeit deiner Marke. Durch Bumper Ads baust du, wenn sie gut gemacht sind, schnell Vertrauen und Sympathie in Bezug auf deine Marke auf. Das hilft dir später dabei, deine Produkte zu verkaufen.

Ohne Vertrauen und Sympathie kauft kaum jemand.

 

2. Nicht überspringbar

Bumper-Ads sind nicht überspringbar. Das hat den Vorteil, dass Menschen sich den kurzen Werbeclip von der ersten bis zur letzten Sekunde (max. 6 Sekunden) anschauen.

 

3. Kurz (max. 6 Sekunden)

Dadurch, dass der Clip kurz ist, liegt er im Rahmen der Geduld. In der Regel sind die Menschen sogar froh, wenn der Clip nach wenigen Sekunden schon vorbei ist und sie nicht noch auf „Werbung überspringen“ drücken müssen. In der Gunst der Zuschauer sinkt der Werbetreibende dadurch weniger, denn sie wissen: 6 Sekunden nur, nicht 20.

4. Nicht nervig

Bumper-Ads sind kurzweilig und unterhaltend. Oft ziehen sie die ganze Aufmerksamt der Zuschauer auf sich, da sie kurz und knackig sein müssen. Dadurch entsteht ein beinahe berauschendes Erlebnis. Nervig ist anders! Im Gegenteil, sie sind unterhaltend und angenehm, unter anderem durch die Kürze.

5. Intensiv und auf den Punkt gebrachte Werbung

Da du als Werbetreibender deine Kernaussage innerhalb von 6 Sekunden rüberbringen musst, bist du gezwungen, dich auf das aller Wichtigste zu fokussieren. Bumper-Ads sind somit kleine und effektive Werbeplätze.

 

6. Kreativ und Gefühle vermittelnd

Wichtig ist hierbei, dass die kleinen Clips, durch die Kürze und Intensivität bedingt, einprägsam sein sollten. Sie sollen sich in das Gedächtnis der Zuschauer einbrennen. Wie schaffst du das? Wie erreichst du Intensivität? Am besten durch Kreativität in deinem Clip und (positive) Gefühle. Die Gefühle sollen sich mit deiner Marke verbinden. Ein paar Wochen später kannst du dann längere Werbeclips schalten. Diese längeren Clips werden – bei guter Wiedererkennung – sofort mit den positiven Gefühlen aus den Bumper-Ads verbunden und dann mit höherer Wahrscheinlichkeit länger gesehen.

 

7. Bonus-Tipp: Prominente kommen gut

Ganz besonders aufmerksamkeitserregend ist, wenn ein Prominenter oder in deiner Branche bekannter Mensch in deinem Clip auftaucht. Selbstverständlich ist das für Werbetreibende am Anfang noch schwer. Prominente, und selbst, wenn sie nur kurz erscheinen, kosten mehrere tausend bis zehntausend Franken.

Fazit

Vor allem ist eine gute Targetierung wichtig. Das gilt auch für Bumper-Ads. Die richtige Zielgruppe mit deinen Clips zu beglücken, ist wie ein Hauptgewinn. Darauf musst du deinen Fokus als erstes legen. Bei YouTube kannst du dies bequem über Google Ads durchführen. Wenn du deine erste Bumper-Ad korrekt targetiert hast, starte die Anzeige und lass sich deine Marke und welche Gefühle du mit ihr verbinden lassen möchtest, in die Köpfe der Zuschauer einprägen. Wenn deine Bumper-Ad-Kampagne vorbei ist, startest du deine erste Produktbewerbung an die ebenfalls gleiche Zielgruppe.

Nach und nach baust du dir damit deine Marke auf und bewirbst danach deine Produkte. Parallel sammelst du echte Fans und Abonnenten, die sich mit deiner Marke identifizieren.

Hört sich perfekt an, oder? Ist es auch! Probiere es gleich aus!

FJ Marketing
e-learning

Unsere Plattform für die Do-it-yourself-Typen. Du willst lernen, wie erfolgreiches Marketing wirklich funktioniert? Dann komme jetzt auf unsere Plattform „Hoffnung ist kein Marketingplan“. Wir bieten dir eine top Online-Ausbildung von A-Z. Lerne hier digital alles, was du wissen musst, um dich und dein Unternehmen jetzt auf die Erfolgsspur im Marketing zu bringen. Noch nie wirst du deine Zeit besser investiert haben als in die e-Learning Plattform – garantiert!

FJ Marketing
Mentoring

Unsere Mentoring Programme bringen dich in deiner Marketing- und Unternehmensstrategie weiter. Wir messen konstant deinen Erfolg und bringen dich zum Überfliegen. Mit Marketing Automation wirst du deine Konkurrenz in Lichtgeschwindigkeit überholen. Komm jetzt in unsere Mentoring Programme und profitiere von absolut geheimem Insiderwissen über die perfekte Marketingstrategie und die verblüffenden Profihacks in der automatisierten Kundengewinnung.

Kontaktiere uns!

Einfach ein Termin wählen und wir sind dann für dich da!

]]>
CRM – Lösungen: Wie komme ich zur besten? https://fjmarketing.ch/2020/06/03/crm-loesungen-welche-ist-die-beste/ Wed, 03 Jun 2020 03:29:01 +0000 http://fjmarketing.ch/?p=5848 Ein gutes CRM-System stellt deinem Unternehmen eine zentrale, elektronisch-virtuelle Plattform zur Verfügung, auf der du alle Informationen, Wünsche, Vorlieben und Daten über deine Kunden speichern kannst.

Es gibt viele verschiedene Lösungen, die sich auf verschiedene Firmengrössen, Kundenstämme und Branchen spezialisiert haben. Von kostenlos bis hochpreisig erstreckt sich die Auswahl auf etliche Anbieter. Von starr bis äusserst flexibel ist alles dabei.

Wozu ein CRM System?

Durch eine gezielte Organisation der Kundenbindung soll eine Steigerung des Unternehmenserfolges erzielt werden.

In diesen Tagen sind CRM Systeme nicht nur auf die Kunden, sondern auf die gesamte Unternehmenskommunikation von Leads, potentiellen Kunden, Suppliern, Partnern bis hin zu Konkurrenten fokussiert.

Doch wie findest du jetzt das perfekte CRM, das haargenau auf deine Bedürfnisse und die deines Unternehmens und deiner Kunden angepasst ist?

Unsere 3 besten Tipps:

 

1. Schreibe auf, was du benötigst.

Stell dir dein CRM System vor wie einen Massanzug vor, der speziell auf dein Unternehmen zugeschnitten sein soll. Was brauchst du? Wie sind deine Kennzahlen? Wie hoch ist dein Budget? Hast du einen Onlineshop, in dem du viele Waren verkaufst oder verkaufst du eher digitale Produkte? Wie viele Mitarbeiter hast du? Arbeitest du projektbasiert und benötigst du Teammember- oder auch Kundenschnittstellen? Welche Rechte soll das einzelne Teammember haben? Wie siehst du deine Unternehmensentwicklung in den nächsten Monaten?

Bei eher kleinem Budget ist ein teures, jedoch äquivalentes System eher nicht anzuraten, welches dich leicht 10.000 € Entwicklungsgebühren kosten kann, dazu mehrere hundert Euro Wartungs-, Lizenz- und Supportgebühr jährlich. Eine Alternative kann hierfür ein relativ günstiges oder sogar kostenloses Open-Source-CRM-System oder ein cloudbasiertes System sein. Diese sind allerdings relativ statische Systeme, die keinen Platz für spezielle Änderungen oder Anpassungen abdecken. Für den Anfänger allerdings sind sie ideal.

Im Detail sind folgende Standardfunktionen relevant:

  • Adressen und Stammdaten
  • Datenimportmöglichkeit
  • Übersichtliche Kontakthistorie
  • Speditive Datenerfassung
  • Filterfunktionen nach eigenen Vorgaben
  • Schnittstelle E-Mails und Notizen
  • Aufgaben, Projekte und Wiedervorlagen
  • Gemeinsamer und eigene Kalender
  • Bearbeitungs- und Kommentarmöglichkeiten
  • Offerten- und Umsatzzielerstellung

Eventuelle sind weitere Funktionen sinnvoll:

  • Verkaufsfunnel zur Steuerung des Vertriebs
  • Berichtswesen
  • Schnittstellen zu anderen Programmen wie Controlling, Einkauf oder Newslettertools

 

2. Wie möchtest du mit deinem Kunden kommunizieren?

Auf welchen Kommunikationskanälen bist du aktiv? Welche Kontaktmöglichkeiten bietest du den Kunden an? Bietest du eventuell sogar Kontaktaufnahme per Facebookmessenger an? Gibt es die Möglichkeit, dass Kunden sich einloggen und auf spezielle Bereiche zugreifen können? Sollen Kunden die Chance besitzen, im CRM Dateien ablegen zu können und oder Kommentare hinzuzufügen?

 

3. Welche speziellen Bedürfnisse möchtest du abdecken?

Es gibt CRM – Lösungen speziell für Marketing oder Kundenverwaltung. Wir von FJ Marketing Solutions empfehlen die uneingeschränkte Integration beider Systeme. So behältst du stets die Kontrolle und Übersicht über den Erfolg deines Marketings. Marketing ist entscheidend für den Unternehmenserfolg. Eine gute Werbebotschaft oder Unternehmensvermarktung kann die richtigen Kunden anziehen oder auch die falschen. Die Kombination beider ist gerade für KMU’s im B2B Bereich ideal, da sie hier mit dem Kunden zusammen die Vermarktungspläne aufsetzen und abarbeiten können, es können Reportings zu Projekten hinzugefügt werden, um den Fortgang der Strategie besser von beiden Seiten zu beurteilen. Fragen können jederzeit in der Kommentarfunktion geklärt werden und der Kunde kann wichtige Dateien mit dir und deinen Mitarbeitern teilen.

Für B2C gibt es einige hervorragende Marketing-/Kunden-CRM-Lösungen, wie z. B. das österreichische Prestigeprojekt eDialog. Von der Analyse und dem Tracking über Display & Programmatic Advertising bis hin zu Search Engine Advertising wirst du beim Aufsetzen, Ausspielen, Auswerten, Testen und Optimieren deiner digitalen Kampagnen zuverlässig begleitet. Der Vorteil von e-Dialog: Das Tracking und Segmentieren von Webseitenbesuchern und Kunden. Das gezielte Ansprechen über verschiedene Kommunikationskanäle und das Anzeigen und Bewerben von Produkten, die der Kunde bereits angeschaut hat. Kunden werden zum Beispiel, je nach ihren Vorlieben, segmentiert und können so gezielt mit auf sie zugeschnittenen E-Mailkampagnen angesprochen werden.

FJ Marketing Solutions ist führender Schweizer e-Dialog-Partner und konnte ihren B2B-Kunden bisher durch perfektes e-Dialog-Marketing zu einem grossen Umsatzboost verhelfen.

Wenn du auch an die Vorteile von kombiniertem Marketing- und Kunden-CRM gelangen willst, schreibe/rufe uns gern an und wir zeigen dir in einer kostenlosen Vorführung, wie auch du deinen Umsatz durch Kundentracking und -segmentierung erhöhen kannst.

Melde dich gleich jetzt unter +41 27 530 13 62 oder info@fjmarketing.ch.

Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

]]>
Grundeinstellungen für deinen Instagram-Channel https://fjmarketing.ch/2020/05/27/grundeinstellungen-fuer-deinen-instagram-channel/ Wed, 27 May 2020 03:51:42 +0000 https://fjmarketing.ch/?p=4134

Grundeinstellungen für deinen Instagram-Channel

Erfolgreiches Instagram-Marketing

 

Wir zeigen dir jetzt, wie du erfolgreiches Instagram-Marketing ganz einfach selbst betreiben kannst. Halte dich an die folgenden 4 Punkte und wir garantieren dir, dass du auf Instagram einen Raketenschub hinlegen wirst.

 

1) Dein Profilfoto auf Instagram – mit Wiedererkennungswert!

Benutze auf allen SocialMedia-Kanälen immer dasselbe Profilbild. Dieses sollte dich und dein Unternehme bzw. Marke widerspiegeln. Über lege dir, welches Foto gut zu dir und dem, was du darstellst, passt. Verwende jedoch kein Logo als Foto, sondern einfach ein Bild mit dir. Dies wirkt freundlicher, einladender und verbindlicher.

 

Innerhalb weniger Sekunden entscheiden Menschen, ob sie dich auf deinem Foto sympathisch finden oder nicht. Du solltest also auf eine positive Ausstrahlung achten.

 

2) Füge Keywords in deine Bio auf deinem Profil ein!

 

Instagram ist deine Visitenkarte, dein Schaufenster. Dein Name sollte aussagekräftig in deinem Profil zu erkennen sein und es dürfen auch keine Keywords im Beschreibungstext fehlen. Der Instagram-Algorithmus erkennt dadurch, worum es in deinem Account geht.

 

Ein weiterer Vorteil ist das Hinzufügen von Emojis an der richtigen Stelle, um Aufmerksamkeit auf den Beschreibungstext zu ziehen und um zu verstehen, worum es in deinem Account geht.

 

Schreibe in deinem Profiltext nicht zu viel über dich. Konzentriere dich darauf, deinen Nutzern helfen zu wollen und ihnen zu vermitteln, dass sie jede Menge Vorteile daraus ziehen können, wenn sie dir folgen.

 

Verdeutliche ganz konkret, wie du Menschen hilfst: «Ich heisse Tom und helfe Menschen, ihr Selbstwertgefühl wiederzuerlangen, indem ich sie durch ein fabelhaftes Coaching zu mehr innerer Stärke führe.» Danach verweist du auf ein kostenloses Freebie (z. B. ein e-Book oder ein Webinar) und fügst den entsprechenden Link ein, damit du sie in deinen Newsletter ziehst und/oder ihnen etwas in einem späteren Schritt verkaufst. Das funktioniert sehr gut.

 

Du solltest einfach auf die Regel achten: «Kennen, mögen, glauben.» So funktioniert das im Marketing. Nutzer sollen dich kennenlernen, sie sollen Sympathie für dich entwickeln und sie sollen dir glauben. Das Glauben erreichst du durch das wiederholte Zeigen deiner Expertise und auch durch positive Bewertungen durch andere.

3) Freebie und CTA

Benutze deine Fotoposts, um in Abständen immer wieder auf das gratis Freebie zu verweisen. Betone immer, dass es gratis ist. Was ebenfalls zu einer höheren Klickrate auf dein Freebie führt, ist die ganz simple Aufforderung, das «Freebie jetzt herunterzuladen». Dies nennt man im Marketing CTA, also Call-To-Action. Nutzer sollen eine konkrete Handlung ausführen und das muss man ihnen sagen, sonst bleiben sie untätig.

4) Nutze Instagram als Schaufenster!

 Auf jedem Smartphone sieht man, wenn man ein Instagramprofil öffnet, die 6 – 12 aktuellen Fotoposts. Diese sollten zusammengenommen ein stimmiges und harmonisches Gesamtbild ergeben. Diese sind sozusagen der erste Eindruck beim Öffnen deines Profils.

 

Überlege dir beim Posten also stets, ob das Foto in dein Gesamtkonzept hineinpasst.

FJ Marketing
e-learning

Unsere Plattform für die Do-it-yourself-Typen. Du willst lernen, wie erfolgreiches Marketing wirklich funktioniert? Dann komme jetzt auf unsere Plattform „Hoffnung ist kein Marketingplan“. Wir bieten dir eine top Online-Ausbildung von A-Z. Lerne hier digital alles, was du wissen musst, um dich und dein Unternehmen jetzt auf die Erfolgsspur im Marketing zu bringen. Noch nie wirst du deine Zeit besser investiert haben als in die e-Learning Plattform – garantiert!

FJ Marketing
Mentoring

Unsere Mentoring Programme bringen dich in deiner Marketing- und Unternehmensstrategie weiter. Wir messen konstant deinen Erfolg und bringen dich zum Überfliegen. Mit Marketing Automation wirst du deine Konkurrenz in Lichtgeschwindigkeit überholen. Komm jetzt in unsere Mentoring Programme und profitiere von absolut geheimem Insiderwissen über die perfekte Marketingstrategie und die verblüffenden Profihacks in der automatisierten Kundengewinnung.

Kontaktiere uns!

Einfach ein Termin wählen und wir sind dann für dich da!

]]>